thoughts on the plane to San Diego

Hello boys and girls,

I can’t believe it but we’re finally on the plane to San Diego! It’s been a while and I really hope I’m not gonna get sick over the next couple hours. The new chapter starts and even if I don’t really know what to expect I’m sure it’s worth it. I’m going to make the best out of it and I’ll try to make as many memories as possible. I’m so glad to be able to live in 3 total different parts of the USA in just two years and I’m thankful for all those new opportunities in California. Saying Goodbye isn’t the easiest thing but I’m getting used to it more and more. In the end it’s all gonna be alright and I wish everybody would see it the same way. I’ve always been a dreamer and at the moment it fascinates me the most how my life is gonna look like in let’s say.. ten years.
I’ll be 30 years old, probably done with my studies, settled in a nice appartement, hopefully with a job that pays the bills and makes me happy (at least most of the time). Maybe I’ll already have my own little family or maybe I’m just living with a furry friend by my side. Nobody knows who I’m gonna be friends with and if I’m gonna be happy but I strongly believe that everything is going to be totally alright in the end. We all gonna make decisions we’ll regret and we all gonna think life is not playing fair with us – but the truth is that life happens when we’re making plans and we will all find peace and happiness in the unexpected.

safe travels,
Vanessa

IMG_1582.JPG

Neues Kapitel, ich komme!

Ich kann es kaum fassen, dass ich mich tatsächlich gerade auf dem Flieger nach San Diego bewege. Der Monat auf dem Cape ist einfach unglaublich schnell umgegangen und alle möglichen Emotionen und Gefühle haben sich bei mir eingeschlichen. Ich habe beschlossen, meine letzten Monate in den Staaten so richtig zu genießen und vollkommen auszukosten. Ich bin unglaublich dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit habe in so unterschiedlichen Teilen der Vereinigten Staaten gelebt zu haben – ich habe einfach unglaubliche viele Facetten dieses Landes kennen und lieben gelernt.
Abschied zu nehmen ist schwer, aber mit der Zeit habe ich mich immer mehr daran gewöhnen können, Menschen kennen zu lernen und dann wieder los zu lassen. Am Ende ist alles, was in unserem Leben passiert dem Schicksal überlassen und irgendwie fasziniert es mich unglaublich, nicht zu wissen, wie mein Leben in ein paar Jahren sein wird.
Vermutlich fertig mit meinem Studium, in meiner ersten kleinen Wohnung, hoffentlich mit einem Job, der die Rechnungen bezahlt und mich glücklich macht (zu mindestens die meiste Zeit haha). Vielleicht werde ich aber auch schon meine eigene kleine Familie haben oder einfach nur mit einem vierbeinigen, pelzigen Freund an meiner Seite. Niemand weiß mit wem ich befreundet sein werde oder ob ich mein Glück finden werde, aber ich glaube fest daran, dass alles am Ende seinen positiven Weg findet. Klar, wir alle treffen Entscheidungen, die wir bereuen werden und wir werden alle manchmal denken, dass das Leben einfach nicht mit fairen Karten spielt – aber die Wahrheit ist, dass das Leben einfach passiert während wir versuchen alles bis auf das kleinste Detail zu planen. Wir werden am Ende alle Glück im Unerwarteten finden, glaubt mir.

Und mit diesen Worten verabschiede ich mich nun für heute und hoffe doch mal, dass ich sicher auf dem kalifornischen Boden ankommen werde

eure Vanessa

IMG_1563.JPG

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s